ein zwei- und vierbeiniges Rudel stellt sich vor
 
Aussies und andere Lieblinge
für Neugierige :  
  Home
  Aussie Buddy
  Aussie Mary
  Aussie Scotty
  Aussie Nayeli
  Aussie Jeany
  Aussie Bambam
  Aussie Manni
  Rally- Obedience
  Prüfungen und Turniere
  Allerlei
  unvergessen- Mali Billy
  unvergessen-Hovi Betty
  unvergessen- Aussie Babsy
  Kontakt
  Gästebuch
Aussie Bambam
24.6.18
Schon wieder wusste ich nicht, was " Sitz" ist, bzw. wollte ich wohl nicht so wirklich. Mama kann sich aber auch nicht entscheiden, was sie will. Diese MSÜs mit viermal Wechsel der Position sind total ätzend. Da brauchen wir noch viel Geduld, bis das ohne Nachfragen funktioniert. Durch acht Doppelkommandos für " Sitz" und  noch zwei Wiederholungen von Übungen, die ich eigentlich gut kann, rutschten wir 8 Sekunden über die Zeit. Naja.....

5.6.18
Mir hat das Camping gut gefallen. Allerdings war ich ständig mit Aufpassen beschäftigt. Man glaubt ja nicht, wie viele da an unserem Platz vorbeigekommen sind. Das hat mich doch ganz schön müde gemacht. Auf dem Turnier, beim ersten Start in Klasse 3, war es mir zu warm, die Sonne knallte auf mich drauf, ich hatte " Sitz" total gestrichen. Warum auch andauernd ein "Sitz" oder " Steh" vorkam, keine Ahnung. Jedenfalls war meine Motivation gleich Null. Zum Glück rutschten wir über die 4 Minuten.

1.4.18
Ich hatte mir viel vorgenommen für Bökelberg. Übungen sassen. Und was passiert......die Sonne knallt auf mich herunter, ich kann nix sehen, keine Sonnenbrille vorhanden, Mamas "Sitzzeichen" nicht erkannt, gaaaanze viele Doppelkommandos gebraucht. Das wars. Muss auch ausgerechnet bei mir die Sonne scheinen?!?!?!

6.2.18 Bis zur Bundessiegerprüfung bleibe ich in der Klasse 2. Wenn ich da nicht angenommen werde, geh ich schon früher hoch. Die Übungen kann ich noch nicht zu 100%, aber bin kurz davor. Man muss nur locker bleiben. Habe noch ein paar Jahre bis zur Vollkommenheit. Hihi, toll gesagt, ne?

21.10.17
Ein schönes Turnier zum Abschluss des Jahres. Eigentlich hatte ich noch die Hitze unserer drei Damen im Kopf.Daher hat Mama sich schon auf wenige Punkte eingestellt. Aber...ätsch..ich kann auch anders.
Einmal hat sie mir zu spät den richtigen Abschluss gezeigt, das hat 5 Punkte gekostet. Und dann ganz viele "Steh-Übungen... nur einmal hab ich das schief gemacht...1 Punkt weg. Ich fand mich suuupertoll. Mama hat sich riesig über mich gefreut...auf ein tolles 2018...
16.7.17
Also mir war es eigentlich zu drückend warm. Aber ich hab fast ganz durchgehalten. Nur die "Sitz-90 links-sitz"
also eine ganz einfache Übung, hab ich versemmelt, trotz Wiederholung beide Male hingelegt. Das war wohl das berühmte Brett vorm Kopf. Aber dann ging es toll weiter. Die ganzen Positionswechsel hab ich super hinbekommen.
Ab und zu ein bisschen schief, aber was soll´s. Ich fand mich sehr gut, und Mama war der gleichen Meinung.

6.5.17 Bundessiegerprüfung.....wir warten auf unseren Einsatz. Da hat der Fotograf mich ja richtig toll erwischt.


17.3.17
Beim ersten Turnier des Jahres hatten die gaaanz viele neue Schilder in den Parcour gebaut. Also volle Konzentration auf die Stehübungen. Die haben auch prima geklappt. Da kamen allerdings noch ein paar Sachen mit Sitz drin vor.
Das hab ich dann nicht verstanden, also erstmal im Steh abwarten..ping...Punkte weg..
Jetzt beim Training muss ich das "Sitz" wieder üben. Das gefällt mir garnicht gut. Ich mach das gaaanz langsam, denn vielleicht kommt ja doch noch "Steh". Mal sehen, was draus wird.

Auf geht's mit den neuen Übungen.
8.11.16
Ich bin ja eigentlich ein Pfiffikus, aber was zuviel ist, ist zuviel. So ein Nachtturnier ist nix für mich.
An allen Ecken die Lampen, die natürlich auf mich scheinen, die fremden Leute, Richter und Schreiber und Zeitnehmer,
die mich mit ihren Schatten erschrecken. Sogar ich hatte ständig Schatten um mich rum. Mann, hatte ich einen Bammel. Mama hat mich glücklicherweise heil durch den Parcour gebracht. Aber bei einer Übung hat die mich doch tatsächlich alleine sitzen lassen, und ist weggegangen. Nö hab ich gedacht, hier lässt Du mich nicht alleine, also trabte ich gaaanz leise hinterher. Sie drehte sich rum, um mich zu rufen, da stand ich bereits neben ihr. War das eine Überraschung...alles gut, meinte sie. sowas machen wir nicht wieder.

20.8.16 RO- Turnier in Issum

6.3.16
Heute hab ich ganz locker wieder ein "V" geholt. Es ist aber auch toll....Mama tobt mit mir bis vor dem Startschild..
dann muß ich die Beisswurst abgeben... und wir starten direkt in den Parcours. Ich weiß, mein Spielzeug ist in ihrer
Tasche...und ich krieg es wieder zum raufen, wenn wir fertig sind.
Alles Spaaaaassssss.

4.1.16
Das könnte ein spannendes Jahr werden, meint Mama. Ich habe ja bereits die Quali
für Klasse 2. Aaaaber, die lässt mich in Klasse 1, weil.... wenn ich die ersten beiden Turniere
wieder so gut laufe, meldet sie mich vielleicht für die Bundessiegerprüfung im Mai.

4.10.15-Wir sind beim Training. Also dieses Vorsitz find ich doof. Aber Mama macht das immer wieder mit mir.

27.9.15

Wohin laufen wir denn? Wo sind die Schilder? Was soll das hier?

  Bin mit Mama im Vierkampf 1 gestartet.
Ich wusste ja nicht wirklich, was das ist. Fing das mit Unterordnung an, aber Mama sagte nur "Fuß", ging dann los,
kein Ton mehr, kein Handzeichen wie beim Rally- O. Oh Gott, was war das denn? Was wollte die denn von mir?
Ach, das war nicht schön, ich hab sie immer wieder angeguckt, aber die lief stur mit und ohne Leine drauflos.
Aber über unsere 50 Punkte hat sie sich gefreut.
Viersprung hat sie mit mir an der Leine gemacht, das war prima.
Beim Slalom hab ich, trotz Leine dran , ein Tor umlaufen. Hatte der Richter noch nie gesehen. Mussten wir aufpassen, dass die Stange uns nicht traf.
Die Hindernisbahn sind wir ganz gemütlich gelaufen, da ich die Geräte noch nicht so wirklich beherrsche.
Beim zweiten Durchgang wollte ich aber nicht mehr über den Laufsteg, war mir einfach zu blöde das Ding.
Später machten wir noch Shorty, das war spassig.

18.9.2015  Ich bin der " Knaller". Ihr dürft mich aber weiterhin duzen.
Nachdem ich vor zwei Wochen mein "V" in der Beginnerklasse gemacht habe, hat Mama mich für unser Turnier einfach in die Klasse 1 umgemeldet. Daß da Übungen vorkommen, die ich noch nicht kenne, daran hat die dummerweise nicht gedacht. Die Erkenntnis kam erst später. So sind wir ohne Erwartungen in der eins gestartet. Mama hat sich total Mühe gegeben, mir die Übungen zu erklären. Mit Stimme und  mit wurschtelnden Händen hat sie mich durch den Parcour geführt. Das " Vorsitz-Schritt nach rechts- Vorsitz" war mir dann doch zuviel, da hab ich gepfuscht. Aber ansonsten hat alles geklappt. Mit dem "vorzüglich" haben wir uns bereits für Klasse 2 qualifiziert. In Sickingmühle starten wir in der eins, und dann trainieren wir den ganzen Winter durch auf die zwei. Das wird schon klappen.




Ich bin doch wohl traumhaft.


Yippie....meine Beisswurst zur Belohnung...da mach ich doch alles für. Pure Freude....

15.6.2015
Hey Leute, ich hatte gestern meinen ersten Start im Rally- Obedience mit Mama in Neukirchen- Klingerhuf.
Nach meiner BH- Prüfung durfte ich ab April mit Mama RO trainieren. ( weil ich ein Sensibelchen wie Jeany sein soll, bäh)
Ich war also zum ersten Mal auf einem fremden Platz aktiv.
Hat mich garnicht gestört, weder die Umgebung, noch die Zuschauer oder die anderen Hunde.
Vor dem Start gab es ein Leckerchen, und dann gings los. Zweimal bin ich aus dem Platz etwas zu flott hoch gekommen. Bei 270 rechts
hat Mama mir gewunken, also bin ich an ihr mal eben hochgesprungen, ja, und einmal bin ich aaaarg zögerlich ins Platz runter.
Das war schon alles, was nicht gut war. Mama hat sich total gefreut. Wir bekamen ein "sehr gut".
Diese kleinen Fehlerchen sind ruckzuck wegtrainiert.

11.11.14 mit freundlicher Genehmigung des Fotografen sunny4ya.com dürfen hier zwei Bilder von mir und Papa veröffentlicht werden.







20.10.14--Ich war dabei...Hihi...natürlich nur als Zuschauer gestern beim Turnier. Aber da ich ein so toller Kerl bin, waren immer Leute und andere Hunde um mich rum. Meine vierbeinige Familie hat mir zwischendurch im Auto erzählt, was da alles auf dem Platz abging.
Ich bin ja noch zu klein. Ich übe mit Papa für die Begleithundprüfung. Im März wollen wir diese Prüfung machen. Es sieht gut aus bisher, sagt Papa. Das ist zu schaffen. Und die Läufe vom THS trainieren wir ein bischen. Ich darf ja noch nicht viel springen. Also ist nach einem Übungsdurchgang Schluß. Das macht jedenfalls Spaß, wenn ich neben Papa so über den Platz laufe. Könnte mein Hobby werden, glaube ich.


24.7.14 Hallo Leute.....bin richtig gewachsen. Und Ball spielen ist sooooo toll.



Hier seht ihr mal einen Größenvergleich mit dem anderen Volk. Bin schon an Mary und meiner Halbschwester Jeany vorbei.
Ich nähere mich der Größe von Buddy und Scotty. Somit bin ich jetzt schon ein passender Spielpartner für die.











24.2.14- Letzte Woche war ich fleissig. Papa hat renoviert, ich habe auf seinen Heizkörperpinsel aufgepasst. Ausserdem musste ich die Abdeckfolie zusammenknüllen. Fand der irgendwie nicht so wirklich lustig.






21.1.14- Also eines kann ich Euch sagen. Ich bin abends völlig ko. Den ganzen Tag bin ich beschäftigt. Morgens gibt es was zu futtern. Dann geht's raus in den Garten. Wenn die anderen richtig Gas geben, versuch ich hinterher zu kommen. Aber das klappt noch nicht so richtig. Die haben vieeel längere Beine als ich. Manchmal gehe ich dann alleine auf Entdeckungsreise. Und plötzlich kommt dann einer hinter mir her. Meistens ist das meine beste Freundin- Jeany-. Die hab ich ganz doll lieb, weil die mit mir spielt und schmust. Der Scotty rennt oft vor mir weg, den nerve ich wohl. Opa Buddy brummt mich an, das ist total lustig. Nayeli ist ein Rätsel, so sind die Weiber, hab ich gehört. Tja und Mary, die Göttin, bei der muss ich aufpassen. Die ärgert mich mit Spielzeug, da darf ich dann aber nicht dran, oder sie legt mir das vor die Füße, dann darf ich damit spielen. Und wenn ich die anderen zu sehr ärgere, steht sie plötzlich über mir und zeigt mir ihre blendend weissen Zähne. Ups, da verkrümel ich mich besser.
Mittags und abends gibt es noch mehr zu futtern, irgendwann bin ich dann völlig erschöpft, wie man unten sieht.
Ein Lämmchen bin ich !!!!!



Hallo, ich bin der Neue.
Als mein neuer Papa zu uns kam, waren wir mit vier Jungs, die noch keine Familie hatten.
Erst hab ich mir den angeschaut, und beobachtet, was der machte.
Schwups sass er auf der Erde, so konnte ich ihn kennenlernen.
Schon nach kurzer Zeit wusste ich, den willste haben.
Als mein roter Bruder sich zu ihm setzte, hab ich mich über den geworfen und ihn verdrängt.
Den Papa wollte ich. Und das hat den Ausschlag gegeben. ICH durfte mitfahren.

Getauft wurde ich von Papa auf den Namen Bambam.
Meinen richtigen Namen lt. Papieren erfahrt Ihr noch.
Am 8.1.14 zog ich hier ein. Ich war schon so einiges an Aussies von zuhause gewohnt.
Somit bin ich unerschrocken auf die Meute hier zugegangen.
Musste erst mal erkunden, wer hier der Chef( bzw. Chefin) ist. Ganz schnell merkte ich, daß das die Mary ist. Sie macht mir klar, was ich darf und was nicht. Spielzeug zeigt sie mir, wedelt damit vor meiner Nase rum, aber wehe, ich spring da einfach ran. Dann geht's knurr, und sie dreht ab. Kurz drauf legt sie mir das dahin und ich darf mitspielen.
Buddy ist ein manchmal brummeliger Opa für mich. Gelegentlich erkunden wir zwei gemeinsam den Garten.
Nayeli will immer nur spielen, die ist den ganzen Tag auf Achse.
Scotty ist schon ein toller Freund für mich.
Jeany muss ich noch erobern, die läuft häufig vor mir weg.



Hier untersuche ich den Garten. Es gibt so einiges zu entdecken.

langes WE im WW bei Porta Westfalica  
  9.7.18 hatten ein schönes verlängertes WE im WW in der Nähe von Porta Westfalica. Sonntags sind wir in Buende auf einem RO- Turnier gestartet.  
Facebook Like-Button  
   
Was planen wir für 2018  
  Jeder wauwi hat seine Vorstellungen für dieses Jahr.
Näheres auf unseren Privatseiten.
 
ro-freunde.de  
  und hier findet Ihr Infos zu unserer Rally- Obedience- Gruppe  
Uns haben schon 34082 Besucher Hundefreunde besucht!