ein zwei- und vierbeiniges Rudel stellt sich vor
 
Aussies und andere Lieblinge
für Neugierige :  
  Home
  Aussie Buddy
  Aussie Mary
  Aussie Scotty
  Aussie Nayeli
  Aussie Jeany
  Aussie Bambam
  Aussie Manni
  Rally- Obedience
  Prüfungen und Turniere
  Allerlei
  unvergessen- Mali Billy
  unvergessen-Hovi Betty
  unvergessen- Aussie Babsy
  Kontakt
  Gästebuch
Allerlei
Heute ist Winter 11.12.2017--Mannis neues Erlebnis

Yeah, richtig was los hier. Das macht einen Riesenspass..

Opa Buddy sah zwischendurch aus wie ein Schneemann. Aber auch er stapft gerne durch den Schnee.


Wo sind denn meine ganzen Kumpels???

Aaaah, da hinten seh ich jemanden.


18.-25.9.17 Campingurlaub in der Nähe von Herford/ Bielefeld

Unser Feriendomizil. Buddy hat es sich nicht nehmen lassen, seinen Mittagsschlaf in der Box im Auto in aller Ruhe zu geniessen. Ansonsten war er mitten im Gewühl. Scotty hatte sich dienstags die Blase erkältet, dadurch mussten wir abends noch in die Tierklinik, aber Dank Spritze und Tabletten ging es wieder schnell aufwärts.


4.3.2017 Düsseldorf- Benrath, die ersten Starts des Jahres






18.9.2015---wir beide bei der Parcoursbegehung auf unserem RO- Turnier




es wurden tolle Bilder vom Verein Voerde zur Verfügung gestellt.


















Start in die neue Saison:16.3.14 in Büttgen- Vorst







10.3.2014- Die Gartenarbeiten beginnen. Klein Bambam macht neue Erfahrungen.





Turnier in Düsseldorf- Benrath am 31.8.13
Das Wetter wechselte zwischen strahlendem Sonnenschein und strömendem Regen.
Und genauso waren unsere Aktivitäten dort.
Während Jeany immer ein bischen schneller und zuversichtlicher wird, zeigt Scotty sein Repertoir an Clownsvorstellungen und Ignoranz. Bei Nayeli fehlt in der UO noch die Sicherheit bei den technischen Übungen. Die Läufe werden stabiler und sicherer.


Das sieht schon prima aus.


Trixy und Jeany beim Slalom.


So bescheiden wie das Wetter waren die Läufe z. T. mit Scotty.
Dieses Bild trügt etwas.


Pfingstturnier in Oberhausen am 18./19.Mai 2013
Wir nahmen an einem Zwei-Tages- Turnier teil. Samstags die Vierkämpfe, sonntags die CSC- Läufe. Die UO samstags waren nicht der Hit, da müssen wir irgendwie anders ran.
Die Läufe sind bei Mary, Nayeli und Scotty prima, wobei Mama mit Scotty wegen einer bösen Zerrung im O-Schenkel mehr hinkelte als lief. Jeany wird immer ein kleines bisschen mutiger und somit schneller, kleine Fortschritte, aber et kütt.
Der Hammer waren die CSC- Läufe am Sonntag. Jede Mannschaft durfte sich einen Song für ihre beiden Läufe aussuchen. Papa hatte wohl so einige Vorschläge gemacht, von denen wir allerdings nichts wussten. So stand Mama mit Scotty am Start der Sektion eins...und es erklang...ein Freund, ein guter Freund....Hat die sich fast nicht eingekriegt. So mussten Papa mit Nayeli auf zwei, Malte mit Curley auf drei, lange warten, ehe es los ging.
Bei Papa mit Mary auf eins, Barbara mit Carlos auf zwei und Frank mit Gato auf drei erklang dann...versuchs mal mit Gemütlichkeit... Balu...Bei beiden Mannschaften war der Beifall vom Publikum riesig, wegen der Musik oder der Läufe, weiss keiner so genau.

1.5.2013- 2. Turnier des Jahres in Büttgen- Vorst
Nachdem wir so lange auf vernünftiges Wetter gewartet hatten, bisher noch nicht allzuviel trainieren konnten, trafen wir trotzdem erwartungsvoll in Büttgen- Vorst ein.
Unsere Unterordnungen waren nicht so ganz der Hit. Dafür konnten wir bei den Läufen bereits deutliche Verbesserungen erkennen. Wir Zweibeiner sind doch schon recht schnell unterwegs. Mary, Scotty und Buddy haben bereits eine gute Routine bei den Läufen. Jeany ist noch recht ängstlich und braucht bei Viersprung und Slalom noch die Hilfe mit der Leine dran. Aber ich bin zuversichtlich, daß sich auch bei ihr in diesem Jahr Sicherheit entwickelt.
Nayeli fiel leider wegen Standhitze aus. Somit war Papa mit Buddy unterwegs.


Echten Einsatz sieht man hier bei Papa. Während er mit Händen und Füssen kämpft, gleitet Mary mit einer gewissen Eleganz über die Hürden.


Auch Mama steht der Kampf ins Gesicht geschrieben. Clown Scotty hüpft ganz lässig.


Mit Jeany an der Leine konnten wir richtig Tempo machen. Freude pur.
Leider kostet ja jeder Leinen- Lauf zehn Bonuspunkte. Aber sie braucht halt noch die vermeintliche Sicherheit. Bestimmt nicht mehr lange.


17.2.13- Spielstunden beim GHSV- Issum.Scotty erzählt.
Erst mal haben wir Wauwis uns gewundert, daß wir am sonst so gemütlichen Sonntag, mit dem Bus zum Platz fuhren.
Mama holte mich zuerst raus. Also ab auf den Platz. Wauwau was ist denn hier los? Wauwau total voller Menschen und Hunde. Wauwau sollen fast 50 Teams gewesen sein. Wauwau weiß hier jemand was abgeht? Mann, war ich aufgeregt. Mama hat mich aber überzeugt, daß ich die Klappe halten sollte. Ganze viele Sachen waren da aufgebaut. Einige Gegenstände kannte ich vom Training, andere waren mir völlig fremd.
Dann ging es für mich los. Alles kann ich hier garnicht aufzählen.
Erst sind wir einen Slalom gelaufen, hihi, kenn ich, kann ich. Dann musste ich mich in dem Getümmel hinlegen, hat echt laaange gedauert, war mir nicht sicher, daß ich das unbedingt musste, vor allem, weil Mama dann auch noch weg ging, um mit Bällen auf Dosen zu werfen. Naja, sie kam irgendwann wieder, hat sich einen Sack angezogen und hüpfte drauf los. Bin ich auch gehüpft, Spass hat das gemacht.
Irgendwann kam eine Sache, die war auch toll. Wir beide mussten im großen Kreis laufen, ich durch zwei Agi- Tunnel, wir beide dann um einen Baum rum. War ganz schön glatt in der Kurve.
Die Sache mit dem Lecker unter der Pylone habe ich nicht verstanden, weil ich die Dinger beim Obi ja nicht anpacken darf.
Später kam der Klops von Mama überhaupt. Liegt da ein Ring auf der Erde, mit ganz vielen Tennisbällen drin. Sagt Mama zu mir, ich soll den Ball bringen. Ich, gehorsam, wié ich bin, schnüffel die ganzen Bälle ab, aber da war keiner von uns bei. Also alle liegen lassen. Minutenlang stand ich ratlos da rum, bis eine Frau einen Ball angeschubst hat, okay, den hab ich Mama dann gegeben. Hat die sich gefreut. Das Ganze passierte dreimal, doofes Spiel.
Die vielen anderen Spiele weiss ich kaum noch. Es war jedenfalls total aufregend. Nur gut, daß Mama zwischendurch die Sachen auch mit Jeany gemacht hat. So konnte ich mich im Auto erholen. Jeany hat mir nachher im Auto erzählt, daß sie erst ganz ängstlich war, wegen der vielen Leute und Hunde. Auch bei unbekannten Geräten und so war ihr nicht wohl. Aber Mama hat sie mit unendlicher Geduld an alles herangeführt, und ihr gefiel das zunehmend besser.
Mary und Nayeli hatten mit Papa auch einen Riesenspass.


6.2.2013
Und nochmal hat es mächtig geschneit. Spass ohne Ende.



Ja wo sind sie denn?



Da liegt das Rote mitten drin im Schnee. Tunnel laufen mag sie heute nicht.






Da kommt Freude auf.....(7.12.12)


und tatsächlich....keine 24 Stunden später das...






23.6.12-- so sieht es aus, wenn drei Weiber auf den Ball warten.

Aslo ich, Jeany, muss Euch mal eben was erzählen.
Eigentlich kennen wir Vierbeiner die Gewohnheiten der Familie ja ganz genau. Z. B. wissen wir die Uhrzeiten, wann es was an Leckerchen gibt, oder wann das Abendessen für uns serviert wird. Natürlich wissen wir auch an welchem Tag wir wann zum Hundeplatz fahren, nämlich  dienstags, freitags und samstags.
So war das jedenfalls immer, solange ich zurück denke.
Der Montag war der ruhige Start in die Woche. An dem Dienstag warteten wir darauf, daß die Zweibeiner sich umziehen. Nix passierte, wohl schlechtes Wetter oder so, kommt im Winter schon mal vor. Am Mittwoch lagen wir ganz relaxt im Garten, Scotty saß auf seinem Aussichtsposten, von wo er alles, was sich innen tut, beobachten kann. Billy war mit den Zweibeinern innen.
Plötzlich sprang Scotty auf, er hatte von Billy die Info bekommen, daß die Zweibeiner ihre Hundeklamotten anzogen. Boh, wir alle ganz aufgeregt, sofort zur Terassentür geeilt- tatsächlich- sie kamen mit ihren Trainingsklamotten zum Vorschein. Und stolz stolzierte Billy mit Mama raus zum Auto. Wir natürlich Rabatz gemacht, damit die uns nicht vergessen. 
Im Auto haben wir erstmal diskutiert, ob unser Kalender falsch ist. Aber nein, es war Mittwoch. 
Wir fuhren und fuhren und fuhren, langsam fielen wir in einen Tiefschlaf.
Irgendwann schreckten wir hoch, nämlich als Billy an zu quietschen fing. Er war ganz aufgeregt. An irgendeiner Kreuzung waren wir rechts abgebogen. Was mag der Alte nur haben, dachten wir. Aber gesagt haben wir natürlich nichts.
Dann fing er an, uns zu erzählen, wohin wir unterwegs waren, und daß wir gleich ankommen würden, weil er sich in der Gegend auskannte.
Es war tatsächlich der Hundeplatz, auf dem er groß geworden war.
Billy war total happy und hat uns einige Episoden von dort erzählt.
Das war für ihn ein großes Erlebnis. Wir haben uns alle mit ihm gefreut, und dann fielen sogar Buddy noch einige seiner Kindheitserlebnisse ein, denn auch er war als Baby dort. 

 23.10.2011
Na jetzt guckt mal richtig hin.


Das sind fünf Weiber auf einem Bild.
Links bin ich, daneben Yeli und Tammy, rechts Neyla.
Hinter uns die Mary.
1.8.2011
Jeany ist zum ersten Mal  mit der ganzen Horde zum Spielen im großen Garten.
Da sind zuerst mal die beiden Nachbarjungs rechts Demon und  links Dusty.
Demon ist ein cooler Typ, nicht so der große Spieler.
Dusty meint, er müßte mich ständig hüten. Das ist oftmals sehr lästig.


Da bin ich unter Weibern.
Von links erst Tammy, daneben Nela und rechts ist Judy( Buddys Schwester).
Die Judy kann ganz doll zickig werden.






17.7.2011
Dieses Wochenende haben wir dazu genutzt, unsere Terasse fertig zu verholzen.
Mit dem Oelen hat nicht mehr geklappt, weil immer mal wieder eine dicke Wolke kam,
bei Regen macht das keinen Sinn.
Alle haben mitgeholfen.


Den Damen des Hauses gefällt der neue Untergrund.


Scotty ist auch davon begeistert.


Nach getaner Arbeit genießen die Herrschaften unseren neuen Terassenbelag.
5./6.10.2018 Turnier in Issum  
  noch ein Knaller- Turnier für unsere wauwis. Fünf sind angetreten, dreimal "vorzüglich" ein tolles "gut" für Jeany und ein superschöner erster Lauf mit Manni.  
Facebook Like-Button  
   
ro-freunde.de  
  und hier findet Ihr Infos zu unserer Rally- Obedience- Gruppe  
Uns haben schon 34591 Besucher Hundefreunde besucht!